Heute möchte ich Euch mal das Geschenktütenboard von Stampin up genauer vorstellen!

Damit kann man schnell eine individuelle Verpackung für so Allerlei basteln.

Hier seht ihr das Board. Es hat einen Stanzknopf mit 2 Funktionen und Falzlinien. Es gehört auch ein Falzbein zum Board. Das fehlt hier leider auf dem Foto.

Man kann mit dem Board Tüten in der Größe S, M und L basteln.

Für meine Beispieltüte habe ich die Größe S gewählt. Die Breite vom Papier, die ihr braucht, steht auch auf dem Board.

Die Länge, sprich dann die Höhe, ist relativ flexibel. Wählt ihr das Maß aber zu groß, reicht Euch das Board zum falzen nicht mehr aus.

Ist aber jetzt auch nicht unbedingt so schlimm, man könnte dann noch über das Falzbrett nacharbeiten, sprich die Falzlinien bis zum Rand verlängern.

Also das Papier für meine Tüte hat die Größe 25,4 (Breite)* 17,5 cm (Länge). Das schneidet ihr Euch als erstes zu.

Ihr seht auf dem nachfolgenden Bild, dass noch ein bisschen Luft ist für die Länge = Höhe.

 

  1. Schritt

Ihr legt das Blatt mit der kurzen Seite bündig an die Startlinie an. Schaut auch drauf, dass es oben richtig drin liegt.

Dann stanzt ihr einmal und zieht senkrecht bei “S” eine Falzlinie runter. Die horizontale Linie zieht ihr in jedem Schritt. Vorsicht hier am Rand, nicht dass ihr drüber hinausrutscht, dass gibt unschöne Stellen.

2. Schritt

Jetzt schiebt ihr das Papier weiter, bis die “Nase” des Stanzers auf der zuvor senkrecht gefalzten Linie liegt.

Ihr stanzt erneut.

Da wir jetzt eine Seite falzen, zieht ihr am “Triangle” euer Dreieck nach und die Längslinie im Dreieck, sowie bei “Side2” einmal senkrecht.

Auch hier wird wieder horizontal gefalzt.

3. Schritt

Schiebt das Blatt nun weiter, bis die letzte zuvor gezogene Senkrechtfalz wieder an der “Nase” vom Stanzer liegt.

Stanzt erneut-nicht vergessen, geht mir ab und zu mal so :-).

Wir falzen jetzt wieder horizontal und an der “S” Linie senkrecht.

 

4. Schritt

Und nun haben wir es schon fast. Jetzt kommt nochmal eine Seite.

Also ihr schiebt wieder das Blatt bis zur letzten gezogenen Senkrechtfalz, dass sie schön unter der “Nase” liegt.

Stanzen, “Triangle” mit der Senkrechtfalz in der Mitte vom Dreieck falzen, sowie bei “Side2” senkrecht.

 

5. Schritt

Und schon haben wir es geschafft. Nur noch einmal stanzen.

Letzte senkrecht Falz unter die Nase und stanzen.

 

6. Schritt

So sollte es aussehen.

Auf dem Bild habe ich jetzt schon, oben an der Klebelasche (rechts am Papier) den Schnipsel weggeschnitten. Ihr könnt die Klebelasche auch leicht schräg anschneiden. Schaut etwas schöner beim Kleben aus.

 

7. Schritt – Lochen

 

Jetzt lochen wir noch mit dem Board, um später ein Band zum Verschließen der Tüte hindurch fädeln zu können.

Ihr dreht Euch nun das Board wie auf dem Bild 1 zu sehen ist. Ihr seht, auch hier gibt es wieder eine “Nase” an der ihr das Papier ausrichten könnt.

Der Locher im Board stanzt zeitgleich 2 Löcher, jeweils 1 rechts und links der “Nase”.

Ihr fangt auf der Seite der Klebelasche an und legt die erste Senkrechtfalz unter die Nase und stanzt einmal.

Jetzt schiebt ihr das Blatt bis zur 3. Senkrechtfalz, richtig die 2. wird ausgelassen.

Dann sieht es so aus. Nun schiebt ihr das Blatt bis zur 4. Falz und stanzt.

5. Falz auslassen und weiter bis zur 6. senkrechten Falz schieben. Erneut stanzen..

Jetzt noch das Ende vom Blatt unter die “Nase” und noch einmal Stanzen.

 

8. Dekorieren

 

Bevor ihr dekoriert falzt alles gut mit dem Falzbein nach, außer das Dreieck und die Senkrechtfalz im Dreieck. Das sind die Seiten, die werden dann eigentlich nur ein bisschen nach innen gedrückt.

Ihr solltet jetzt dekorieren, da es nach dem zusammen kleben nicht so gut funktioniert.

 

9. Kleben

 

            

Habt ihr alles fertig dekoriert, dürft ihr die Geschenktüte zusammenkleben. Ich denke die Bilder sprechen für sich.

Beim kleben des Boden darauf achten, dass die gegenüberliegenden Seiten einfach parallel verlaufen.

Nun drücken wir die Tüte etwas zusammen, dafür nutzen wir die Senkrechtfalz und das Triangle.

Und zum Schluss……

10. Band durchziehen – Fertig!!!

 

 

Ihr seht, mit Designerpapier braucht es kaum einer Deko! Ein kleiner Spruch drauf und rucki zucki habt ihr eine tolle Verpackung gezaubert.

Das Board, wenn es Euch gefällt, könnt ihr gerne über mich bestellen! Es kostet nur 23 Euro!

Für Fragen stehe ich natürlich jederzeit gerne zur Verfügung!

Gefällt Euch mein Beitrag, freue ich mich über einen Kommi!